Okay. Diejenigen unter Euch, die zu den „Ich-wusste-das-schon-vorher-Leuten“ gehören, haben das offensichtlich schon vorher gewusst. Alle anderen sind entsprechend enttäuscht. Barack Obama outet sich in Sachen Klima als keinen Deut besser als sein Amtsvorgänger – das enttäuscht umso mehr. Angela Merkel zieht sich aus Kopenhagen und ihr 20%-Angebot vom grünen Tisch zurück. Verlierer sind wir alle. Greenpeace veröffentlichte dazu eine Plakatkampagne am Flughafen in Kopenhagen.

Ganz offensichtlich sind die Regierungen der Industrie- und Schwellenländer weder in der Lage, sich gegen die Interessen der Dinosaurier-Industrien durchzusetzen, noch schaffen sie es, schnelle, wendige und vor allem klimafreundliche neue Industrien zu fördern. Kennt man doch irgendwoher? Das Dumme ist nur, dass die Dinos das als letzte zu spüren bekommen.

Wandel von unten ist die Devise. Und das ist gar nicht so schwer. Tipps gibt’s bei Utopia und demnächst auch hier bei mir im Karma Marketing Blog.

Ganz Schlechtes Karma für Obama

One Reply to “Klimagipfel – Nix als noch mehr heiße Luft

  1. Haben wir wirklich was anderes erwartet?
    Die Industrie ist durch ihre alt-hergebrachte Denke ein schlechter Berater für die Politiker. Warum schaut sie sich nicht nach neuen gesamtheitlichen Modellen um?
    Das Beispiel der dänischen Insel Samsö gibt dazu schon eine Menge Anregungen. http://bit.ly/7VML4F

Comments are closed.